Zum Wochenende

Irgendwie passt diese Woche ans Ende dieses verrückten Jahres. Es war einfach Zeit für politische Beruhigungspillen. Mindestlohn? Kann warten. Klima? Eilt nicht. Im Eilverfahren hat die Bundesregierung dafür die Rentenkasse geschlachtet, um 6,5 Milliarden Euro in eine, nun ja, Mütterrente stecken zu können. Auch bei Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist es Zeit für ein besseres Image: Während er vor Gericht zum Börsengang vernommen wird, spendet er einfach mal eine Milliarde Dollar. Auf gute Stimmung achtet mittlerweile sogar Russland. Eben noch im Gefängnis ist Putins Erzfeind Michail Chodorkowski heute schon in Berlin gelandet. Da fällt viel weniger ins Gewicht, dass der neue weiche Diktator Putin zur gleichen Zeit einen prominenten Olympia-Kritiker hinter Gitter steckt. Und so bleibt Ende dieser Woche eigentlich nur noch ein Problem ungelöst: Der Schokoladenstreit zwischen Ritter Sport und der Stiftung Warentest. Nun muss sich ganz Deutschland unterm Baum fragen: Wie zum Teufel kommt die Vanillenote in die Schokolade?

Zuerst erschienen in der Huffington Post.

Kommentar verfassen